Schrank-Stipendium | 1. Stipendiat / Jan./Feb. 2012

DIE JURY

Am 9.2. startet Filmemacher Bernd Thiele sein öffentliches Stipendien-Programm im Schrank im Atelierhaus MATO in Offenbach. Zu sehen sind Arbeiten aus der vorangegangenen ersten Stipendien-Woche. Das Programm geht bis zum 16.2. und beinhaltet u.a. Workshops, Ausstellungen und ein Filmprogramm. Der Künstler setzt dabei auf Interaktion und lädt zum Mitmachen ein.

Bernd Thiele ist einer von acht StipendiatInnen des sogenannten „Schrank-Stipendiums“. Dieser Kunstpreis wird von den Künstlerinnen Verena Lettmayer, Eva Moll, Ruth Luxenhofer und Charlotte Malcolm-Smith ausgelobt. Er fördert künstlerische Projekte in allen Bereichen: „Das Schrank-Stipendium ist ideal für Künstler_innen, die in einem ganz neuen Kontext Projekte realisieren wollen.“

Der Kunstpreis umfasst einen 2-wöchigen mietfreien Artist-in-Residence-Aufenthalt in einem Schrank im Atelierhaus Mato in Offenbach/Main. Abschließend gibt es einen 2-seitigen PDF-Katalog, den die Stipendiat_innen zum Selbstkostenpreis drucken lassen dürfen. Die Bewerbungsgebühr beträgt 5 Euro.

FILMEMACHER BERND THIELE

Das vollständige Programm von Stipendiat Bernd Thiele:

–  9.2. | Präsentation der Arbeiten der ersten Woche.
16–21 Uhr.
(Dummerweise hat der Künstler auch noch Geburtstag.)

– 10.2. | Workshop: Kochen und Plätzchen backen.
Planung, Einkauf, Zubereitung und Essen. Es werden Mittagessen gekocht und Plätzchen gebacken.
Bis 4 Teilnehmer_innen.
Ab 10 Uhr.

–  11.2. | Diskussionsrunde bei Tee und Plätzchen zum Thema:
„Atelierräume und Stipendiumsplätze. Wie lebt und arbeitet ein Künstler?“
Interessierte treffen sich zum Austausch.
15–20 Uhr.

– 12.2. | Ausstellung im Schrank:
Bernd Thieles Kunstsammlung wird in einer Schrank-ausstellung gewürdigt.
Kuratiert von Bernd Thiele.
15–20 Uhr.

– 13.3. | Video Workshop Trickfilm. (Tag 1)
Trickfilme herstellen vom Entwurf bis zum Schnitt. 
Bis 6 Teilnehmer_innen.
9–18 Uhr.

– 14.2. | Video Workshop Trickfilm. (Tag 2)
Trickfilme herstellen vom Entwurf bis zum Schnitt. 
Bis 6 Teilnehmer_innen.
9–18 Uhr.

– 15.2. | Film im Schrank. Vormittags- und Nachmittags-Filmprogramm.
Jeder Filmblock mit kurzer Einführung und anschließender kurzer Diskussion.
Filmfestival bis zu 12 Gäste.
Ab 10 Uhr.

– 16.2. | Abschluss-Präsentation der Arbeit der zweiten Woche.
16 –21 Uhr.

Veranstaltungsort:

Atelierhaus MATO
Bieberer Straße 215/17 (linkes Gebäude, 2. OG)
63071 Offenbach/Main

Kontakt & Anmeldung: Bernd Thiele:
bernd@berndthiele.de

Advertisements

SELBSTSCHUTZ

2006

für Künstler*nnen und andere unsichere Existenzen

selbstschutz-titel

Ein Fragen- und Antwortkatalog mit zahlreichen nützlichen Textbausteinen.
Broschüre, 38 Seiten | 148 mm x 105 mm

„Du hast ja viel Zeit! So ein Luxus!“

Über die Schwierigkeit, sich inmitten restriktiver Konventionen zu behaupten, und den Versuch einer Strategie.

„Und wie hast Du Dir das so vorgestellt mit dem Geldverdienen??“

Wie oft bekommt man Fragen nach der eigenen Existenz gestellt, die einen zum Stottern bringen, oder das Gefühl erzeugen, sich rechtfertigen zu müssen.

„Und wieso haben Sie keine Kinder?“

Der vorliegende Ratgeber sammelt potentielle unangenehme Fragen und bietet eine ganze Reihe von möglichen Anworten, mit denen Sie schlagfertig kontern können, und sich selbst viel sicherer und selbstbewusster fühlen.